Ausgabe 2016-01

Cholesterin -Fettwerte im Fokus

Merken

Merken

Merken

EDITORIAL - Das neue Jahr 2016 schreitet voran

Sehr geehrte Leser!

Das neue Jahr 2016 schreitet voran …

… und nach einem weder sehr langen noch sehr intensiven Winter hat bereits der Frühling Einzug gehalten. Die Grippewelle hat mit Ausklang des Winters noch stark zugeschlagen und wir hoffen, Ihr Immunsystem hat die Viren erfolgreich abwehren können oder zumindest dazu beigetragen, dass Sie die Erkrankung unbeschadet überstanden haben.

Weiterlesen: EDITORIAL - Das neue Jahr 2016 schreitet voran

THEMA - Cholesterin & Co.

Cholesterin & Co.

Wie reguliert man auf natürliche Weise die Blutfette?

Österreich hat ein Cholesterinproblem – laut Untersuchungen weisen nur etwa 13 Prozent der Österreicher Idealwerte auf. Andernorts ist es ebenso. Auch wenn man durch derartige Meldungen nicht in eine Cholesterin-Hysterie verfallen sollte, so steht trotzdem der Zusammenhang zwischen hohen Blutfettspiegeln und Herz-Kreislauf-Erkrankungen fest.

Weiterlesen: THEMA - Cholesterin & Co.

G'SUNDE INFO - Heidelbeeren für den Blutdruck

Heidelbeeren für den Blutdruck

Tägliche Beerenration senkt erhöhte Werte

Frauen haben nach der Menopause ein höheres Risiko an Bluthochdruck zu erkranken als Männer. Ursächlich dafür sind Versteifungen der Blutgefäße. Um dies auszugleichen sollten Frauen besonders im Wechsel darauf achten, dass sie viele Antioxidantien wie Anthozyane, Flavonoide etc. aufnehmen.

Weiterlesen: G'SUNDE INFO - Heidelbeeren für den Blutdruck

LEXIKON - Knoblauch

Knoblauch (Allium sativum)

Gewürz und Heilmittel in einem

Knoblauch, in Südeuropa heimisch und nun in ganz Mitteleuropa angebaut, bessert nicht nur so manche Speise geschmacklich auf sondern besitzt auch zahlreiche günstige Eigenschaften, die sich positiv auf unseren Organismus auswirken. Viel Knoblauch essen ist daher gesund und man sollte den „gewissen“ Knoblauchduft gerne dafür in Kauf nehmen.

zum LEXIKON - Knoblauch

LEXIKON - Selen

Selen

Der unentbehrliche Mineralstoff

Selen (chem. Zeichen: Se) kommt im Boden vor, der Gehalt ist aber sehr schwankend, weshalb die Zufuhr über Lebensmittel oft nicht ausreichend ist. In Europa ist die Selenversorgung eher mangelhaft, da die landwirtschaftlich genutzten Böden selenarm sind. Zu den selenreichen Lebensmitteln zählen etwa Knoblauch, Zwiebel, Brokkoli, Körner und blaue Weintrauben.

zum LEXIKON - Selen

AKTUELL - Unsere Darmflora

Unsere Darmflora

Welchen Einfluss hat sie auf unser Körpergewicht?

Unser Darm enthält eine Unmenge an Bakterien, genau gesagt ca. 100 Billionen Keime. Diese schaden dem Körper aber nicht, sondern sind im Gegenteil lebenswichtig. Die Darmflora, so ist bekannt, beeinflusst die Verdauung, das Immunsystem und die Vitamin-Produktion. Nun wurden auch Zusammenhänge mit dem Körpergewicht festgestellt.

zu AKTUELL - Unsere Darmflora

PROMOTION - Wasser

Wasser

ein Universalgenie für alle Lebenslagen

Wir führen alle ein Leben auf der Überholspur. Was fehlt, ist ein Wundermittel, das uns hilft die täglichen Anforderungen leichter zu meistern. Wir meinen Wasser in seiner edelsten Form, ohne Zusätze und Geschmacksverstärker und vor allem ohne Kohlensäure. Wir sprechen von Heilwasser. Denn reines, mineralstoffreiches Wasser ist ein wahres Universalgenie.

zur PROMOTION - Wasser

LEXIKON - Calcium

Calcium

Entwarnung: doch keine Gefahr für das Herz

Studien aus der Vergangenheit schürten immer wieder den Verdacht, der Mineralstoff Calcium sei ein Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen. Eine über 24 Jahre dauernde Studie zeigte nun aber, dass diese Befürchtungen jeder Grundlage entbehren. Vielmehr  wurde sogar festgestellt, dass bei Calcium-Supplementation weniger Infarkte auftraten.

zum LEXIKON - Calcium

GSUNDES ECK - Kochen ohne tierische Zutaten

Kochen ohne tierische Zutaten

Vegane Rezepte einfach mal ausprobieren

Unsere Rezeptidee haben wir dem Thema „vegan“ gewidmet. Auch mit dem Verzicht auf tierische Zutaten kann man leckere Mahlzeiten zaubern, die nicht nur gut schmecken sondern auch viele wertvolle Inhaltsstoffe aufweisen. So sind Hülsenfrüchte wertvolle pflanzliche Eiweißquellen und liefern viele B-Vitamine sowie Mineralstoffe (vor allem Eisen).

zu GSUNDES ECK - Kochen ohne tierische Zutaten

WEB-TIPPS - Suchen & Finden im Internet

Suchen & Finden im Internet

Welche Suchmaschinen helfen?

„Das Internet ist Neuland“ - sagte die Eine oder Andere. Aber wir suchen und wir finden. Nichtsdestotrotz kursiert immer noch der Begriff „googeln“. Das wäre so, wie zu sagen „Lass uns orfen/arden!“ wenn wir fernsehen (ORF/ARD) meinen. Dabei gibt es sehr viel mehr (freiere) Suchmaschinen als nur Google. Denn letztlich liefert Google nur das - was sie sehen wollen. Oder sollen.

zu den WEB-TIPPS - Suchen & Finden im Internet

G'SUNDE INFO - Kopfschmerzen

Kopfschmerzen – wer kennt sie nicht?

Damit man nicht zur Tablette greifen muss, hier ein paar Hausmittel

Ein Vollbad kann stressbedinge Kopfschmerzen lindern. Entspannende Badezusätze wie Lavendel oder Melisse unterstützen die Wärmewirkung des Bades. Auch Rosmarin im Badewasser kann helfen, die Schmerzen zu lindert.

Weiterlesen: G'SUNDE INFO - Kopfschmerzen

LEXIKON - Omega-3 Fettsäuren

Omega-3 Fettsäuren

Unterstützung für das Herz-Kreislauf-System

Seit mehr als 30 Jahren gibt es Studien, die den Schutzeffekt von Omega-3-Fettsäuren auf das kardiovaskuläre System nachweisen. Demzufolge wurden von der EFSA auch Health Claims genehmigt, die den Nutzen von EPA und DHA für die Herzfunktion ausweisen. Eine Ernährung, die reich ist an Fisch und Omega-3-reichen Pflanzenölen ist deshalb empfehlenswert.

zum LEXIKON - Omega-3 Fettsäuren

SOZIALES - Plan International

Plan International

Ein Kinderhilfswerk stellt sich vor

Plan International ist als eines der ältesten und größten Kinderhilfswerke in 51 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika tätig, unabhängig von Religion und Politik. Plan will eine Welt gestalten in der Kinder keine Armut leiden, sich gesund und frei entfalten können, in der die Kinderrechte geschützt sind und in der Kinder mit Würde und Respekt behandelt werden.

zu SOZIALES - Plan International

BUCH-TIPPS - Gesund & Kräuter

Unsere Buchempfehlungen

Gesund & Kräuter

Das Buch von Dr. Gasperl zeigt, welche 5 Säulen für die Gesundheit notwendig sind und wie man damit, ohne Verzicht auf Genuss, ein gesundes Leben führen kann. Im zweiten Ratgeber gibt es tolle Tipps für Kräuterwanderungen mit Kindern. Abschließend beschreibt Andrea Lapp-Schreiber ihren ungewöhnlichen Weg mit einer Tumorerkrankung.

zu den BUCH-TIPPS - Gesund & Kräuter

G'SUNDE INFO - Beifuß in der Krebstherapie

Beifuß zeigt erste Erfolge in der Krebstherapie

Neben der Malariawirkung nun auch Tumorhemmung festgestellt

Der Einsatz des im Beifuß enthaltenen sekundären Pflanzenstoffs Artemisin erlangte besondere Bedeutung und brachte der damit befassten chinesischen Wissenschaftlerin Youyou Tu auch den Medizin-Nobelpreis. Studien zeigen nun, dass das Beifußkraut in der Krebsforschung so manches Potential hat.

Weiterlesen: G'SUNDE INFO - Beifuß in der Krebstherapie

LEXIKON - Passionsblume

Passionsblume (Passiflora incarnata)

Schönheit nutzt den Nerven

Die Passionsblume ist eine bis zu 10 Meter hoch wachsende Kletterpflanze mit besonders schönen Blüten. Sie ist im Süden der USA, Mexiko, den Bermudainseln und den Antillen heimisch und war bereits bei den Indianern wegen ihrer beruhigenden Wirkung als Heilpflanze beliebt. Die europäische Heilpflanzenkunde schätzt die Passionsblume jedoch ebenso.

zum LEXIKON - Passionsblume

AKTUELL - Vegane Gesellschaft Österreich

Vegane Gesellschaft Österreich

Vegan in Österreich

Vegan – ein Wort, das noch vor einigen Jahren bei den meisten Menschen wahrscheinlich ein Stirnrunzeln hervorgerufen hat, ist heute in Österreich so geläufig wie eh und je. Tofu, Sojamilch und Co. sind indessen in den Regalen der Lebensmittelgeschäfte zum Standardsortiment avanciert und vieler Ortes blitzt auf den Speisekarten der Restaurants die Kategorie vegane Speisen auf.

zu AKTUELL - Vegane Gesellschaft Österreich

FEUILLETON - Informationen allerorten

Informationen allerorten

Die Crux mit dem „Von-hier-nach-dort“

Im Grunde scheint’s egal, welche wie immer gearteten Diskussionen wir in diesem Kontext unter die Lupe nehmen wollen - in letzter Konsequenz scheint alles auf „Information“ hinauszulaufen. Was uns zu der Frage bringt, was „Information“ eigentlich ist. Und die sehr allgemeine Antwort dafür könnte lauten: „Information ist das Ding zwischen Sender und Empfänger.“

zum FEUILLETON - Informationen allerorten

© 2012 - 2019 BIOBlick - Verein für Ernährung und Gesundheit - Alle Rechte vorbehalten.