Ausgabe 2019-02

DOWNLOAD - Ausgabe 2019-02

Das Metabolische Syndrom - Wenn Essen krank macht

Chondropathie • gEnzyme • Safran • Lobby.16 • Herzratenvariabilität • Bäume als Kraftspender • Papayakerne

PDF-Datei der Druckausgabe

Merken

Merken

Merken

Merken

EDITORIAL - Herbst und Winter

Sehr geehrte Leser!

Herbst und Winter sind jene Jahreszeiten

… in der nicht nur die Natur zur Ruhe kommt - eine Pause einlegt und sozusagen im Dornröschenschlaf versinkt bis die nächste Frühlingssonne wieder alles neu zum Leben erweckt - sondern auch wir Menschen ruhiger werden und Entspannung und Regeneration suchen. So verbringt mancher während dieser Zeit einen Wellness-Urlaub um neue Kraft tanken zu können.

Weiterlesen: EDITORIAL - Herbst und Winter

THEMA - Metabolisches Syndrom

Das Metabolische Syndrom

Wenn uns unser Essen krank macht

Das Metabolische Syndrom ist kein Krankheitsbild sondern die Zusammenfassung der wichtigsten Risikofaktoren für die Todesursache Nummer 1, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Starkes Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und viel zu hohe Blutzuckerwerte, das ist jenes Quartett, das den Grundstein legt für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Weiterlesen: THEMA - Metabolisches Syndrom

LEXIKON - Chondropathie

Chondropathie

Die krankhafte Veränderung des Gelenksknorpels

Unter Chondropathie versteht man eine krankhafte Veränderung des Gelenksknorpels, die in 5 Schweregrade eingeteilt wird. Eine Chondropathie ist nicht zwingend mit Beschwerden verbunden, weil keine Nerven durch den Gelenkknorpel führen. So kann sich diese Krankheit sozusagen „lautlos“ über die Jahre hinweg entwickeln und wird erst diagnostiziert, wenn sie schon fortgeschritten ist.

Weiterlesen: LEXIKON - Chondropathie

AKTUELL - Enzyme & Stoffwechsel

Enzyme

Bringen den Stoffwechsel in Schwung

Enzyme (Fermente, Biokatalysatoren) sind kompliziert aufgebaute Eiweißmoleküle, die chemische Vorgänge im Organismus beschleunigen bzw. erst ermöglichen. Im Grunde genommen brauchen wir Enzyme für alle unsere Lebensvorgänge wie zum Beispiel um unsere Nahrung zu verdauen, um Energie zu erzeugen, um körpereigene Stoffe zu produzieren und Vieles mehr.

Weiterlesen: AKTUELL - Enzyme & Stoffwechsel

LEXIKON - Safran

Safran (Crocus sativus)

Was macht das „teuerste Gewürz“ so wertvoll?

Safran blüht zartlila und ist vor allem im Mittelmeerraum und Nahen Osten zu finden. Jede Blüte enthält einen sich in drei Narben verzweigenden Griffel. Nur diese süß-aromatisch duftenden Stempelfäden werden getrocknet als Gewürz verwendet. Leider finden, aufgrund des enorm hohen Preises von Safran, immer wieder auch Verfälschungen Einzug in ein Safran-Gewürz-Päckchen.

Weiterlesen: LEXIKON - Safran

SOZIALES - Lobby.16

Lobby.16

Flüchtlinge und Unternehmen zusammenbringen

Der Wiener Verein lobby.16 hilft seit mehr als zehn Jahren geflüchteten Jugendlichen. Im Projekt „Bildungswege“ werden die jungen Menschen in Lehrstellen oder Ausbildungen vermittelt. Eine geeignete Lehrstelle zu finden, ist nicht einfach. Gleichzeitig klagen Unternehmen, keine guten Lehrlinge zu finden. Genau hier knüpft der Verein lobby.16 an.

Weiterlesen: SOZIALES - Lobby.16

G'SUNDES ECK - Winterküche: Entencurry

Entencurry mit Orange

Ein exotisches Rezept für die kalte Jahreszeit

Diese Rezeptempfehlung wurde dem Handbuch „Gesunde Küche“ entnommen. Die Autorin, Karin Hofinger, versucht mit ihrem Vital-Teller-Modell „gesünderes ernähren“ leicht zu machen. Nachhaltigkeit und Vollwertigkeit sind bei der gelernten Apothekerin groß geschrieben und sie empfiehlt achtsames Essen, denn dieses trägt dazu bei, dass man gesund und glücklich bleibt / wird.

Weiterlesen: G'SUNDES ECK - Winterküche: Entencurry

SERIE - Mikronährstoffe für Magen und Darm

... für Magen & Darm

Damit die Verdauung funktioniert

Der Darm eines gesunden Erwachsenen ist in etwa 10 Meter lang. Ein gesunder Magen-Darm-Trakt beeinflusst unseren Gesamtorganismus positiv und Erkrankungen wiederum ziehen auch andere Bereiche des Organismus in Mitleidenschaft, denn der Magen-Darm-Trakt ist nicht nur für die Verdauung zuständig sondern auch für das Immunsystem und die Hormon/Vitamin-Produktion.

Weiterlesen: SERIE - Mikronährstoffe für Magen und Darm

SERIE - Komplementärmethoden: HRV

Herzratenvariabilität

HRV oder Pulsdiagnose

„Wenn das Herz so regelmäßig schlägt, wie das Klopfen eines Spechtes am Baum, wird der Patient innerhalb von drei Tagen sterben“. Dieser Ausspruch eines chinesischen Arztes vor vielen hundert Jahren hat sich bis heute bestätigt. Denn 90% aller chronischen Krankheitsbilder sind stressbedingt - schreibt die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Weiterlesen: SERIE - Komplementärmethoden: HRV

RUBRIK - Gastbeitrag "Bäume als Kraftspender"

Bäume als Kraftspender

Ein Beitrag des Seelengärtners und Autors Alfred Zenz

Seit jeher wurden Bäume als kraftvolle Seelenbegleiter und Verbündete des Menschen verehrt. Sie spendeten Lebensfreude, Stärke und Klarheit oder unterstützten als sanfte Heiler bei körperlichen Leiden. Viel von ihrem heilsamen Wesen ist jedoch in Vergessenheit geraten. Dabei hält noch immer jeder Baum sein eigenes Geschenk für uns bereit, um Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Weiterlesen: RUBRIK - Gastbeitrag "Bäume als Kraftspender"

LEXIKON - Papayakerne

Papayakerne

Warum sie nicht in der Mülltonne landen sollen

Die gesundheitlichen Vorzüge der Papaya sind allen bekannt, die Kerne der geschmackvollen Frucht werden jedoch meist achtlos in den Müll geworfen. Das sollte nicht sein, denn in diesen steckt eine enorme Kraft. Papayakerne enthalten eiweißspaltende Enzyme (Papain), wertvolle Senfölglycoside, Oleinsäure, Flavonoide, Palmitinsäure uvm. Dieser Mix macht sie zu einem wertvollen Heilmittel.

Weiterlesen: LEXIKON - Papayakerne

FEUILLETON - Greta Thunberg klagt an

Greta Thunberg klagt an

Ihre dramatische Rede am UN-Klimagipfel

Wir alle kennen inzwischen Greta Thunberg. Die von ihr initiierten „Schulstreiks für das Klima“ sind inzwischen zur globalen Bewegung „Fridays for Future“ (FFF) gewachsen. Im Grunde, sagte Greta Thunberg, sei es völlig falsch, was sie hier tue. Eigentlich müsste sie am anderen Ufer des Ozeans in der Schule sitzen, statt hier oben auf dieser Bühne. Von der aus sie nachstehende Rede hielt.

Weiterlesen: FEUILLETON - Greta Thunberg klagt an

© 2012 - 2019 BIOBlick - Verein für Ernährung und Gesundheit - Alle Rechte vorbehalten.