Ausgabe 2017-01

Ernährung beeinflusst das Zahnfleisch


Merken

Merken

Merken

DOWNLOAD - Ausgabe 2017-01

Ernährung beeinflusst das Zahnfleisch

Parodontitis • Vitamin K • Mate • Grapefruitkern-Extrakt • Pollenallergie • Verein "Arche Noah" • Rosskastanie • Entschlackung • Wechseljahre

PDF-Datei der Druckausgabe

Merken

Merken

Merken

Merken

EDITORIAL - Frühling und Sommer

Sehr geehrte Leser!

Seit Langem hat uns der Winter …

wieder einmal gezeigt, was in ihm steckt. Schnee, Kälte und Eis haben uns in ihren Klauen gehalten, doch der Frühling lässt sich nicht aufhalten. Das Wunder der Natur wird uns immer wieder neu vor Augen geführt. Aus brauner abgestorbener Erde erwacht neues junges Grün. Welch unglaubliche Kraft steckt in unserer Mutter Erde und wie wunderbar ist das Neuerwachen des Lebens!

Weiterlesen: EDITORIAL - Frühling und Sommer

THEMA - Parodontitis

Ernährung – Immunsystem - Parodontose

Optimale Funktion des Abwehrsystems ist wichtig

In den letzten 100 Jahren wurden die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Abwehrleistung des menschlichen Körpers immer besser erforscht. Es zeigte sich, dass ein schlechter Ernährungsstatus mit einer geschwächten Immunabwehr und damit erhöhter Anfälligkeit für Krankheitserreger korreliert. Unsere Mundhöhle ist dabei besonders betroffen.

Weiterlesen: THEMA - Parodontitis

AKTUELL - Herz, Kreislauf und Knochen brauchen Vitamin K

Für Herz-Kreislauf und Knochen

Nicht nur die Blutgerinnung braucht Vitamin K

Vitamin K gehört, wie auch zum Beispiel das Vitamin D, zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine. Es gibt zwei natürliche Formen von Vitamin K und zwar das K1 (Phyllochinon) und das K2 (Menachinon), wobei K2 die aktivere Form ist. Vitamin K und Vitamin D verbindet nicht nur die Löslichkeit in Fett sondern sie ergänzen sich auch und brauchen sich gegenseitig.

Weiterlesen: AKTUELL - Herz, Kreislauf und Knochen brauchen Vitamin K

LEXIKON - Mate

Mate

Koffeinlieferant aus Südamerika

Ilex paraguariensis, der Matebaum, ist im südlichen Brasilien und Paraguay beheimatet. Die Blätter dieses Baumes werden zur Teezubereitung verwendet. Bedeutend ist vor allem der hohe Gehalt an Coffein, woraus sich die belebende Wirkung ergibt. Daher ist das Teegetränk aus Mate seit jeher ein beliebter Energielieferant der Indianer Südamerikas.

Weiterlesen: LEXIKON - Mate

AKTUELL - Grapefruitkern-Extrakt

Grapefruitkern-Extrakt

Welche Kraft steckt in ihm

Einem Zufall ist es zu verdanken, dass wir heute die Vorzüge der Grapefruitkerne nutzen können. Der Arzt und Hobbygärtner Jocob Harich aus Florida bemerkte im Jahre 1980, dass die Grapefruitkerne in seinem Kompost nicht verrotteten. Das machte ihn sehr neugierig und er unterzog diese Kerne einer genaueren Untersuchung.

Weiterlesen: AKTUELL - Grapefruitkern-Extrakt

G'SUNDES ECK - Rezepte

Gesundes Essen für das Zahnfleisch

Rucola: reich an Folsäure und Vitamin C

Passend zum Titelthema haben wir ein Rezept für Sie, das perfekt mit Sommergefühlen konveniert: ein Nudelsalat, der nicht nur schön aussieht sondern auch lecker schmeckt und - gesund ist. Leichte Küche ist im Sommer besonders beliebt. Mit den richtigen Zutaten kann man auch für die Gesundheit und in diesem Fall für das Zahnfleisch etwas Gutes tun.

Weiterlesen: G'SUNDES ECK - Rezepte

WEB-TIPPS

Spaziergänge im Digitalen

Sich Wissen erarbeiten, nicht nur Infos suchen

Wir sind verwöhnt inzwischen. Faul geworden bis zu einem gewissen Grad sogar. Die digitale Verfügbarkeit von Information (oder als solches angesehenes) hält uns immer mehr davon ab, uns Informationen zu erarbeiten. Und damit/danach als (Bestand-)Teil unseres Geistes und Seins zu integrieren. Wir holen nur mehr ab quasi, die Informationen Anderer. Und vergessen dann wieder. Zeit, das zu ändern.

Weiterlesen: WEB-TIPPS

LESER-INFO

Leser-Info

von Ingrid Knollmayr, 8042 Graz

zum Artikel über das „Restless-Legs Syndrom“ im Heft 2/2016

„Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schlimm dieser Zustand ist. Mir hat in diesem Zusammenhang eine Ernährungsumstellung sehr geholfen.

Weiterlesen: LESER-INFO

LEXIKON - Pollenallergie

Pollenallergie

Immunsystem im Frühjahr stark belastet

Jeder Mensch kann eine Allergie bekommen. Untersuchungen zeigen, dass fast die Hälfte aller Menschen in Österreich von einer Allergie betroffen ist. Die Pollenallergie, auch als „Heuschnupfen“ bezeichnet, ist eine saisonale Allergieform mit gehäuftem Auftreten im Frühling. Sie macht etwa ein Viertel aller Allergien aus – etwa eine Million Österreicher leidet daran.

Weiterlesen: LEXIKON - Pollenallergie

SOZIALES - Verein "Arche Noah"

Der Verein „Arche Noah“

Vielfalt entdecken: Wenn aufessen rettet...

Wer kennt die Kerbelrübe, die von manchen als „Champagner unter den Wurzelgemüsen“ bezeichnet wird? Und wer hatte schon einmal einen leuchtend roten Gartenmelden-Salat? So absurd es auch klingt, aber Gegessen zu werden ist die Überlebenschance für Nutzpflanzen, die vom Aussterben und Vergessenwerden bedroht sind.

Weiterlesen: SOZIALES - Verein "Arche Noah"

LEXIKON - Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

Hervorragende Wirkung auf das venöse System

Die Rosskastanie ist ein anerkanntes Heilmittel bei den typischen Symptomen einer Venenschwäche. Dazu gehören Beinschwellungen, Krampfadern, Juckreiz, Spannungsgefühl in den Waden und die typischen schweren, schmerzenden und müden Beine nach längerem Stehen. Für einen langanhaltenden Erfolg ist es sinnvoll, innerliche und äußerliche Anwendung zu kombinieren.

Weiterlesen: LEXIKON - Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

BUCH-TIPPS - Naturheilkunde & Frustschutz

Unsere Buchempfehlungen

Naturheilkunde & Frustschutz

Naturheilkunde und Komplementärmedizin sind in allen Sparten der Medizin gefragt. Nachfolgend ein wertvoller Ratgeber, um die richtige Unterstützung bei Krebserkrankungen zu finden. Mit dem Buch „Frustschutzmittel“ ist es ein Leichtes, mehr Freude ins Leben zu bringen. Vorurteile gegenüber Riesengoldrute und chinesischem Springkraut abzubauen, hilft vielleicht das Buch von Wolf Dieter Storl.

Weiterlesen: BUCH-TIPPS - Naturheilkunde & Frustschutz

G'SUNDE INFO - Bewegung

Bewegung ist wichtig

… denn auch das Gehirn profitiert davon

Wie wir wissen, beugt körperliche Fitness Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vor. Neuen Studien zufolge hilft regelmäßige Bewegung auch, das Gehirn jung zu erhalten.

Weiterlesen: G'SUNDE INFO - Bewegung

LEXIKON - Entschlackung

Entschlackung

Hat der menschliche Körper wirklich Schlacken?

Schlacke hat doch wohl etwas mit Hochöfen und Bergbau zu tun, wieso kommt dieser Begriff auch beim Menschen vor? In der medizinischen Fachliteratur ist der Begriff „Schlacke“ nicht zu finden und trotzdem ist dieses Wort in aller Munde. Zu Recht, denn so wie es in der Metallurgie nicht verwertbare Rückstande gibt, so gibt es diese auch im menschlichen Stoffwechsel.

Weiterlesen: LEXIKON - Entschlackung

AKTUELL - Frauen in der Übergangsphase

Frauen in der Übergangsphase

Wenn Nachtschweiß das Leben schwer macht

Nächtliche Hitzewallungen sind ein Hauptproblem in der klimakteriellen Phase. Der Griff zu Hormonen wird meist nicht gewollt und es gibt pflanzliche Mittel, die hier sehr hilfreich sein können. Neben Phytoöstrogenen, die das fehlende Östrogen ausgleichen, ist es vor allem der Salbei, der die Schweißproduktion reduzieren und damit das Schlafen erleichtern kann.

Weiterlesen: AKTUELL - Frauen in der Übergangsphase

G'SUNDE INFO - Gewicht regulieren

Tipp für all jene, die ihr Gewicht regulieren wollen

Kleine Teller helfen beim Abnehmen

Wissenschaftler in Australien haben entdeckt, dass man umso weniger isst, je kleiner die Teller und Schüsseln sind. Sie haben mehr als 50 Studien zum Essverhalten ausgewertet und kamen zu dem Ergebnis, dass die Geschirrgröße ein wichtiger Faktor für die verzehrte Essensmenge ist.

Weiterlesen: G'SUNDE INFO - Gewicht regulieren

FEUILLETON - Autopoiesis

Organisation & Selbstorganisation

Wie Dinge sich entwickeln - oder eben nicht

Es ist - vor allem im beruflichen Bereich - viel von Organisation und Struktur die Rede. Und im allgemeinen verknüpfen wir dies mental zumeist mit dem/einem Evolutionsbegriff. Dabei ist „Evolution“ - durch das englische Original vielleicht - gerne etwas missverstanden. Der Unterschied liegt ganz einfach gesprochen darin, dass „Entwicklung“ (also eben Evolution) kein „Ziel“ hat, das es zu erreichen gälte.

Weiterlesen: FEUILLETON - Autopoiesis

© 2012 - 2019 BIOBlick - Verein für Ernährung und Gesundheit - Alle Rechte vorbehalten.