BUCH-TIPPS - Naturapotheke, Wald & Trauma

Unsere Buchempfehlungen

Naturapotheke, Wald & Trauma

Wer gerne in den Wald geht, fühlt sie instinktiv – die positiven Kräfte, die von den Bäumen ausgehen. Im Buch von Clemens Arvay wird dies nun wissenschaftlich belegt. Für alle Freunde der Naturmedizin ist das Buch „Natur-Apotheke“ ein schönes Sammelwerk. Unsere letzte Empfehlung ist ein zauberhaftes Buch, das nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringt.

Die Natur-Apotheke

von Karin Buchart/Miriam Wiegele

Ein schön illustriertes Sammelwerk mit Tipps, Rezepten und Wissenswertem über heimische Heilpflanzen. Welche heilenden Kräfte in Kräutern und Blumen sowie Bäumen in unserer Umgebung stecken wird oft vergessen. In diesem Buch kann man die heimische Kräuterwelt wiederentdecken und so manches Rezept verlockt zum Ausprobieren.
Servus Verlag, ISBN 371040083X


Der Biophilia Effekt: Heilung aus dem Wald

von Clemens G. Arvay

Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft. Sie erforscht das heilende Band zwischen Mensch und Natur, das einen viel stärkeren Effekt auf uns hat, als wir bisher dachten. Clemens G. Arvay studierte Biologie und Angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz.
Verlag edition a, ISBN 3990011138


Herr Pfefferminzky

von C.T. Mehrhof

In Hessen aufgewachsen schrieb C.T. Mehrhof schon als Kind und Jugendliche Geschichten. Sie hat beruflich viel Erfahrung mit Menschen, speziell mit traumatisierten Personen. Mit Herr Pfefferminzky ist ihr erstes Kinderbuch auch gleich ein zauberhaftes Buch geworden, nicht nur, weil es von einem Zauberhasen handelt.
Verlag Papierfresserchens MTM-Verlag, ISBN 3861966301


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

© 2012 - 2021 BIOBlick - Verein für Ernährung und Gesundheit - Alle Rechte vorbehalten.