Sehr geehrte Leser!

Herbst und Winter ...

… sind jene Jahreszeiten, in denen wir uns etwas zurücknehmen sollten. So wie die Natur zur Ruhe kommt, so sollten auch wir Menschen diese Zeit nutzen, dem Körper eine Pause zu gönnen. Anstelle lustiger Badetage und langer Grillabende gibt es nun genüssliche Stunden im Lesesessel und entspannende Tage in der Therme. Nehmen wir uns Zeit, dem Körper Gutes zu tun, damit er sich regenerieren kann.

Diese „Ruhezeit“ soll aber kein Freibrief für Bewegungslosigkeit sein, denn Bewegung ist auch in der dunklen Jahreszeit wichtig. Ein Spaziergang an der frischen Luft tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Denn durch das Abnehmen der Tageslänge und damit der Lichtintensität kommt es zum Auftreten von Depressionen. Regelmäßiger Aufenthalt im Freien bei Tageslicht kann zur Vorbeugung von saisonal bedingten Verstimmungen beitragen. Mehr zum Thema Winterdepression lesen Sie auf Seite 8.

Unser Titelthema haben wir diesmal den Pilzen gewidmet, die weder zu den Pflanzen noch zu den Tieren gerechnet werden, sondern ein eigenes Reich bilden. Sie sind wertvolle Vitalstofflieferanten mit vielen positiven Eigenschaften. Lesen Sie, welch tolle Wirkungen sich hinter oft sehr seltsamen Namen wie Judasohr, Raupenpilz oder Auricularia verbergen.

Lesen Sie unter anderem auch, wie wichtig Bienen für das menschliche Überleben sind. Passend zum Aktuell-Thema auf Seite 10 haben wir diesmal den Verein Bienenschutzgarten gebeten, sich auf unserer Seite „Soziales“ vorzustellen.

Natürlich gibt es, wie immer, ein Gesundes Eck mit Rezepten und Gedächtnis-Training-Aufgaben, interessante Buchvorstellungen und Web-Tipps und so manch anderen Artikel, der hoffentlich Ihr Interesse weckt.

Wir wünschen Ihnen eine entspannte Herbst-Winter-Zeit!
Kommen Sie gesund durch die Kälte und freuen wir uns auf das Neuerwachen im Frühling!

Ihr Verein BIOBlick


 

Wie erhalte ich den BIOBlick?

Druckausgabe per Post oder Download als PDF

Sie haben dazu zwei Möglichkeiten:

• Wenn Sie den jeweils aktuellen BIOBlick in der gedruckten Version ("Magazin") künftig automatisch per Post erhalten möchten, füllen Sie einfach das Formular "Druckausgabe" im Menüpunkt "Abonnement" aus und senden uns dieses zu. Eine Zustellung per Post erfolgt natürlich ohne zusätzliche Kosten. Zu diesem Zweck müssen wir jedoch Ihre Adressdaten im Rahmen des Datenschutzes speichern.

• Zudem ist es auch möglich, den aktuellen BIOBlick als PDF-Download zu beziehen. Aus Gründen des Umweltschutzes etwa. In diesem Fall ("Newsletter") zusammen mit dem zugehörigen Download-Link. Eine entsprechende Emailadresse ist in diesem Fall natürlich zwingend erforderlich.verwenden Sie bitte das entsprechende Formular "Newsletter" im gleichnamigen Menülink. Sie erhalten dann bei Erscheinen der aktuellen Ausgabe eine entsprechende Nachricht

Wir möchten zudem anmerken, dass das Magazin auch kostenlos ("werbefinanziert") in ausgewählten Apotheken und Drogerien aufliegt.

Um eine Zustellung gegebenenfalls wieder zu stornieren, verwenden Sie bitte das entsprechende Storno-Formular im Menü "Abonnement".


 

Neues Design

und ältere Ausgaben

Wie Sie - zumindest als regelmäßiger Besucher - sicher bemerkt haben, wurde unsere Website grundlegend überarbeitet. Dabei bemühen wir uns jetzt, auch ältere Ausgaben des Magazines online zu bringen. Heisst: auch Ausgaben, die vor dem Jahr 2010 erschienen sind, finden Sie nun auch online und damit zum bequemen Download.

P.S.: im Zuge dessen haben wir auch die Formulare für die Abonnements bzw. die Stornierung derselben neu strukturiert.


 

Inserieren im nächsten BIOBlick

Sie möchten in einer künftigen Printausgabe des BIOBlick inserieren? Dies würde uns freuen. Alle dazu notwendigen Angaben finden Sie in der nachstehend verlinkten PDF.

> aktuelle Media-Daten

zum Anfang